Hilfe – ich finde mein Geräteprofil nicht! #1

Heute geht es um die Gerätebibliothek der Eos. Oder besser gesagt um Geräte, die nicht in der Bibliothek sind.

„Hilfe, ich habe nächste Woche ein Event mit Gerät XY und finde es nicht in der Bibliothek, könnt ihr das bitte hinzufügen?“

Immer wieder kommt es vor, dass man einen Scheinwerfer verwenden muss oder ausprobieren möchte, der ganz neu am Markt ist — oder irgend ein exotisches Teil, vielleicht sogar etwas selbst Gestricktes. Alle diese Dinger haben eines gemeinsam — im Pult gibt es kein Profil dafür.


Natürlich kann man einen Hilferuf wie oben beschrieben in das Forum stellen, wenn möglich ohne einen Link zur Beschreibung des Gerätes mitzuliefern. Aber zu hoffen, das ETC in so kurzer Zeit reagiert, dass ist gelinde gesagt etwas naiv.

Natürlich ist der Pulthersteller daran interessiert, möglichst viele Geräte am Markt in die Gerätebibliothek zu integrieren. Nur, bevor das geschieht, müssen viele Tests gemacht werden. Und wenn der Scheinwerfer Farbattribute hat, sollte ja auch der Farbkreis ordentlich eingemessen werden, sonst kann das Kopieren von Farben auf andere Scheinwerfertypen nicht wirklich funktionieren. Es wäre also großer Zufall, innerhalb von ein paar Tagen ein offizielles Update der Library zu erhalten.

„Aber nächste Woche…“

Im Grunde genommen ist es ganz einfach, ein Profil selbst zu erstellen. Im folgenden Video erkläre ich das anhand eines sehr einfachen Beispiels. Wie man am besten bei einem komplexen Movinglight vorgeht, behandle ich im nächsten Artikel.

Bevor du jetzt überhastet an dein Pult stürzt, um dein Profil zu schreiben, noch ein paar Überlegungen.

 nach oben

Brauche ich wirklich ein Gerät?

Das mag jetzt etwas provokant klingen, aber überlege mal, ob du wirklich ein Profil für dein Gerät brauchst.

Wie im Video besprochen, es gibt tatsächlich immer wieder Anfragen für Nebelmaschinen, Stroboskope oder anderen Kleinkram mit maximal zwei Kanälen. Oft werden gerade diese Dinger über Submaster gesteuert, oder ein Kanal kann sowieso die ganze Show auf einem Wert durch gespeichert werden. Ich persönlich halte es für unnötig, da ein Gerät zu bauen.

Andere wiederum meinen, sie möchten schon alleine der Übersicht wegen diese Profile anlegen, oder damit sie die Query-Funktion benutzen können. Oder, damit sie beim Export gleich eine Liste der verwendeten Geräte bekommen.

Es gibt also Gründe dafür und dagegen. Darüber Nachdenken schadet nicht.

 nach oben

Brauche ich wirklich ein neues Gerät?

Hast du vielleicht schon ein Profil in Verwendung, das genau das Gleiche kann, nur anders heisst?

Zum Beispiel, du hast vor ein paar Monaten ein Template für eine LED RGB-Rampe geschrieben. Jetzt bekommst du eine RGB-Rampe eines anderen Herstellers ins Haus, die genau das Gleiche kann. Oder einen RGB-Scheinwerfer, der von den Attributen auch gleich ausschaut. Was hindert dich daran, das gleiche Geräteprofil zu nehmen oder zumindest zu kopieren?

Vor allem bei selbstgebauten oder Generic- Profilen kann man oft die gleiche Vorlage nutzen. Bei Geräten von unterschiedlichem Typ, wie TL-Rampe / RGB-Rampe solltest du allerdings schon verschiedene Profile nutzen.
Ebenso, wenn es einen Hersteller-Eintrag gibt, dann nimm ihn.

 nach oben

Gibt es das Gerät unter einem anderen Namen?

Auszug Fixture Release Notes
Fixture Release Notes

Nicht immer entspricht der geläufige Name unter Kollegen dem offiziellen Typ des Herstellers. Oder der Gerätebauer hat aus Marketinggründen die Bezeichnung geändert.
Ein guter Ausgangspunkt für die Suche sind die FixtureReleaseNotes, welche mit dem Offline-Editor (heißt jetzt Nomad) mit installiert werden. In diesem zur Zeit 56 MB schweren Pdf kannst du die Suchfunktion nutzen, um dem Gerät deiner Wahl auf die Spur zu kommen. Witzigerweise finde ich das Dokument nicht auf der ETC-Webseite, also habe ich es in meinen Downloadbereich gestellt.

 nach oben

Gibt es das Gerät in einem Library-Update?

Du musst nicht immer bis zum nächsten Software-Update warten, auch dazwischen gibt es immer wieder Aktualisierungen der Fixture Library. Allerdings sind diese Patches noch nicht voll durchgetestet.

„This new fixture library has NOT had any significant testing yet. We recommend someone spend some time playing with the new fixture definitions before attempting a demo or show.“

ETC selbst empfiehlt, die neuen Geräte gründlich zu testen, bevor man sie produktiv einsetzt. Außerdem funktionieren die Library-Updates nur für die jeweils beschriebene Software-Version, nicht in früheren Versionen und auch nicht in Versionen danach.

Trotzdem, bei einem komplexen Gerät mit 20 und mehr DMX-Kreisen zahlt es sich schon aus, da mal nachzuschauen. Du findest das Library Update auf der Downloadseite deiner Konsole unter Dokumentation, ziemlich weit unten bei „Console Library Patch“.  Ich verlinke hier mal die Downloadseite für Gio.

Lade zuerst das Pdf herunter (…_Fixture Library Changes List…, ca. 115 KB)
und wenn du dein Gerät findest, den Installer (…_Fixture Library Patch Installer…, ca. 50 MB). Den Installer kopierst du auf einen USB-Stick und installierst ihn über das Shell-Setup wie jedes andere Update auch.

 

So, für heute war’s das. Im nächsten Artikel beschreibe ich, wie du in relativ kurzer Zeit einen brandneuen Movinglight in deiner Konsole zum Laufen bringst.

Wenn du Fragen oder Anregungen hast, freue ich mich über Kommentare. Ehrliche Kritik ist auch immer willkommen.

Servus, bis zum nächsten mal
Reinhard

 

P.S.:  Wenn du auch in Zukunft meine Artikel nicht verpassen willst, darfst du dich gerne in meinen Newsletter eintragen.

 nach oben

 

Links zum Thema

 

2 Gedanken zu „Hilfe – ich finde mein Geräteprofil nicht! #1

  1. toller Beitrag!
    ein kleine Ergänzung: in den ML controls hast du schön gezeigt, dass beim Heater nur die Bereiche angezeigt werden. wenn du auf den Parameternamen klickst, erscheint zusätzlich ein Encoder für diesen Parameter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.